/ Synapsenschredder

Hello World!

Ja, guten Tag auch! Willkommen bei Synapsenschredder.de!

Noch ein Blog? Ja, warum nicht. Hab ja sonst nichts zu tun - könnte ich jetzt schreiben, stimmt aber so nicht ganz.

Schreiberisch war ich immer wieder mal tätig. Sei es mit meiner damaligen Filmseite Sense of View (jetzt nur noch ein Archiv), einigen Gastartikeln auf anderen Webseiten, Texte für DVD Booklets oder Bonusmaterial, kleinere Artikel für 35 Millimeter - Das Retrofilmmagazin und etliche Reviews für diverse Musikmagazine, online wie Print. Und seit über 10 Jahren hält mich Musik-Sammler.de auf Trab.

Synapsenschredder.de sollte ursprünglich eigentlich ein kleiner Blog werden, um mein Faible für komplexe, durchgeknallte Musik und abgedrehte Filme etwas auszuleben und von meinen neusten Entdeckungen zu berichten. Nur leider fehlt mir dafür mittlerweile komplett die (Frei-)Zeit. Das will ja schließlich alles intensiv gesichtet bzw. gehört werden und ich will sowas ja auch gründlich machen. In einem ersten Versuch hatte ich auch schon 1-2 Artikel für diesen Blog angefangen, aber sehr schnell gemerkt, dass das zu nichts führt. Außer vielleicht zu Freizeitstress. Zumal es ja auch genügend andere Webseiten mit ähnlichen Schwerpunkten gibt und regelmäßig etwas veröffentlichen.

Irgendwie ließ mich aber die Idee des eigenen Blogs nicht los. Hauptberuflich bin ich als Programmierer tätig und kenne das Arbeiten in der "digitalen Welt" und möchte immer weiter dazulernen. Warum also nicht das zum Inhalt machen, womit ich jeden Tag ohnehin zu tun habe? Programmieren in PHP, Tricks im Linux-Umfeld, Agile Arbeitsmethoden wie Scrum undsoweiter undsofort.

Außerdem interessiert mich - recht eigennützig - auch das Thema "passives Einkommen". Also das Generieren eines Einkommens, ohne jetzt eine konkrete Dienstleistung oder ein Produkt zu verkaufen. Sondern allein über Partnerprogramme oder Werbenetzwerke, die in eigenen Webseiten eingebunden sind. Es gibt ja z.B. etliche Blogger, die ihren Lebensunterhalt komplett durch ihre Blogs bestreiten und dadurch teilweise sogar als "digitale Nomaden" die Welt bereisen und von überall schreiben können.

Letzteres ist jetzt nicht mein Ziel und wird mit diesem Blog garantiert nicht möglich sein. Aber mich interessiert schon, ob und wie man im Internet ein kleines Zubrot verdienen kann und werde zwischendurch auch mal ein wenig von meinen Erfahrungen berichten.

In diesem Sinne hoffe ich, dass ich diesen Blog mit Leben und sinnvollen Inhalten füllen kann. Und wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

P.S.: wer nichts verpassen will, der kann Synapsenschredder.de auf Facebook, Twitter, Google+ und über einen guten alten RSS-Feed folgen.

Hello World!
Share this